Arbeiten an der Würm

„So ein Arbeitsplatz an der Würm ist nicht von Graffe“

… dachte ich mir heute Mittag bei einer kurzen Pause vor dem Büro! Wer mit dem bayrischen Ausdruck „Graffe“ nichts anfangen kann, dem kann ich hier kurz und schmerzlos die Übersetzung bieten:

„So ein Arbeitsplatz an der Würm ist nicht schlecht“

Für die, die es genauer wissen wollen: „Graffe“ oder „Graffel“ auch „Glump“ bezeichnet grundsätzlich einen Gegenstand der nicht mehr funktionstüchtig oder nicht schön oder keines von beiden ist. Eine weitere und genauere Ausführung zu „Glump“ finden Sie hier: Bayrisch für Anfänger

Grob übersetzen gönnte man „Graffe“ auch mit „schlecht“. Somit wäre die Aussage „ist nicht schlecht“ eine, für den bayrischen Raum, höchste Auszeichnung. Die euphorischen Bewertungen spiegeln sich komprimiert auch in der Aussage: „Ned gschimpft, is globt gnua!“ Aber das ist ein anderes Thema und würde hier zu weit führen.

Arbeitsplatz kein Graffe

In jedem Fall darf man sich, trotz der bescheidenen Umstände die von allen Seiten auf einen einstürzten, durchaus auch mal freuen an dem was man hat.

Dem wollte ich hiermit Ausdruck verleihen.

Ach ja, wenn Sie gutes Webdesign brauchen …

Zum Kontakt