Wie wichtig sind WordPress Updates?

Sehr wichtig! 🙂

Ja das war’s eigentlich schon. Wer es genauer wissen will, kann gerne weiter lesen.

Das leidige Thema der Updates von Online-Systemen ist nicht neu.
Updates sind immer wichtig. Und bei WordPress sind Updates besonders wichtig.

Warum ist das so?

WordPress ist das weltweit am meisten eingesetzte Content Management System.
Somit ist WordPress auch extrem interessant für Hacker. Bei bekannten Sicherheitslücken können so Millionen von Seiten unterwandert und für die eigenen Interessen der Hacker benutzt werden.

Plugins für WordPress

Diese Sicherheitslücken können im WordPress eigenen Code stecken, viel wahrscheinlicher ist es allerdings das eines der vielen Plugins als Einfallstor in die Website dient. Deswegen sollte man so wenig Plugins wie möglich verwenden. Bei denen die man installiert sollte man vorher genau schauen wie viele das verwenden, ob es mit der aktuellen WordPress Version funktioniert und vor allem wann das letzte Mal an dem Plugin gearbeitet wurde. Das kann man sehr gut vor der Installation direkt bei den Plugins raus lesen:

Jetzt ein WordPress Update anfragen:

Für unsere Kunden:

Wie informieren unsere Kunden regelmäßig wann Updates anstehen und werden diese nach Ansprache ausführen. Falls Sie keine Mail bekommen haben oder die letzte schon vergessen haben, melden Sie sich bei uns und wir prüfen Ihre WordPress Website auf ein Update.

Jetzt auf Update prüfen lassen

Für alle Anderen die WordPress Updates machen lassen wollen:

Wir prüfen Ihre Website gerne auf mögliche Updates. Schreiben Sie uns um welche Website es sich handelt (URL, Domain) und wir fragen dann bei Ihnen die Zugangsdaten ab.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Kann ich das WordPress Updates selbst machen?

Natürlich können Sie das auch selbst auslösen. Der grundsätzliche Vorgang ist sehr einfach. Man klickt auf Update, bekommt noch mal Hinweise vom System dass man möglichst ein Backup der gesamten Daten inkl. Datenbank machen sollte, klickt noch mal und schon ist es fast fertig.

Dann kann man mit den einzelnen Plugins noch mal genauso verfahren und das war’s schon. Update fertig. Hoffentlich ist alles gut gegangen.

Doch Vorsicht

Der Hinweis das man ein Backup machen sollte steht da nicht umsonst.
Zugegeben: Meistens geht alles gut. Aber wehe wenn nicht, dann sind Daten weg, oder sogar die gesamte Website nicht mehr aufrufbar und das Gejammer groß.

Wenn Sie also in der Lage sind Daten und Datenbank zu sichern und diese wieder zurückspielen können dann steht dem Update nichts mehr im Wege. Falls nicht, sollten Sie das jemanden machen lassen der sich auskennt. Zufällig kennen wie jemanden. 🙂

Muss ich jedes Update mitmachen?

Man muss natürlich nicht gleich jedes Update sofort machen, aber man sollte es schon so schnell wie möglich umsetzen. Es wird auch nicht günstiger wenn man länger wartet.

Bei zu langem Warten könnte noch mehr passieren da sich auch auf den Servern der Providern etwas tut und diese auch geupdatet werden. Wenn die Seite dann nicht aktuell ist könnten hier auch Fehler auftreten oder sogar die Website offline sein.

Es kommt auch darauf an welche Versionsnummer geupdatet wird. Am wichtigsten ist der erste Zahl, die sollte man immer möglichst schnell aktualisieren. Die zweite Zahl ist AUCH wichtig und sollte man dann auch bald in Angriff nehmen. Die dritte und letzte Zahl füllt in der Regel NUJR Sicherheitslücken und greift nicht in das Gerüst ein und wird von WordPress automatisch geupdatet.

Mehr zu den einzelnen WordPress Versionen können Sie hier lesen (externer Link)